Genussvoll durch die Osterfeiertage

Die Osterzeit steht vor der Tür und mit ihr lauter Leckereien wie süße Schokohäschen oder köstliches Ostergebäck. Damit Ihr die Feiertage in vollen Zügen und ganz ohne Verzicht oder schlechtes Gewissen genießen könnt, haben wir Euch ein paar Tipps zusammengestellt.

Macht es wie die Häschen

Esst Euch bei den Mahlzeiten mit „Grünzeug“ satt. Packt bei den üppigen Festessen am besten eine große Gemüse- oder Salatbeilage auf Euren Teller. Das füllt den Magen und sorgt für Sättigung. Alle weiteren Lebensmittel könnt Ihr in Maßen dazu genießen.

Foto: Thaut Images - stock.adobe.com
Foto: Thaut Images - stock.adobe.com

In der Ruhe liegt die Kraft

Wenn es auch noch so lecker schmeckt – versucht Euch beim Essen Zeit zu nehmen und die Speisen nicht im Eiltempo herunter zu schlingen. So könnt Ihr Euch viel besser auf den Geschmack der leckeren Gerichte konzentrieren und mit allen Sinnen genießen. Netter Nebeneffekt: Ihr merkt eher, wann Ihr satt seid und vermeidet zu viel zu essen.

Gemeinsam ist es am Schönsten

Foto: NDABCREATIVITY - stock.adobe.com
Foto: NDABCREATIVITY - stock.adobe.com

Schnappt Euch Eure Familie und schwingt selbst den Kochlöffel. Das macht nicht nur riesen Spaß, Ihr habt außerdem den Vorteil selbst bestimmen zu können, welche Zutaten Ihr verwenden möchtet und was am Ende auf dem Teller landet. Ihr werdet merken – selbst gemacht schmeckt es gleich doppelt so gut.

Darf’s ein bisschen weniger sein?

In vielen Rezepten, v. a. bei Desserts und Kuchen, lässt sich die angegebene Zuckermenge problemlos reduzieren, ohne dass das Gericht an Geschmack und damit an Genuss verliert. Probiert es aus und gebt etwas weniger Zucker zu als im Rezept beschrieben – Ihr werdet merken die Speisen schmecken noch immer köstlich und süß genug und Ihr müsst auf nichts verzichten.

Genießen ohne schlechtes Gewissen

Foto: Monkey Business - stock.adobe.com
Foto: Monkey Business - stock.adobe.com

Zu einem gesundheitsförderlichen Ernährungsverhalten zählt auch der bewusste Genuss. Zwar sollten wir uns nicht den Bauch vollschlagen bis uns übel wird, trotzdem sind die Feiertage auch dazu da besondere Leckereien zu genießen und schöne Stunden mit der Familie zu verbringen. Seid also nicht zu streng mit Euch.

Bewegung tut gut

Foto: Monkey Business - stock.adobe.com
Foto: Monkey Business - stock.adobe.com

Dieser Tipp ist sicher nichts Neues und doch so wirkungsvoll. Ein Spaziergang an der frischen Luft kann Wunder wirken, den Kreislauf ordentlich in Schwung bringen und für gute Laune sorgen. Vielleicht könnt Ihr an den Ostertagen sogar ein paar Sonnenstrahlen genießen. Nebenbei verbrennt Ihr gleich ein paar Kalorien aus den Feiertagsschlemmereien.

Das große Ganze

Letzten Endes kommt es nicht auf ein paar Feiertage an, sondern darauf, wie Ihr Euch das Jahr über ernährt. Wer das restliche Jahr über eine ausgewogene Ernährung mit vielen pflanzlichen Lebensmitteln pflegt, darf hin und wieder guten Gewissens zu Schokolade & Co. greifen.

 

In diesem Sinne wünschen wir Euch ein schönes und genussvolles Osterfest!